Rezept reCook Rezept

Kartoffelring mit Selleriepüree

Sellerie in Kartoffel, darin Kartoffel. Wir nennen es Kartoffel-Sushi.

Die Blauen Kartoffeln, ohne sie zu schälen, in gesalzenem Wasser garkochen. Abgiessen und abkühlen lassen, dann in ca. 2 bis 3 cm breite Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben nun vorsichtig zu Ringen aushöhlen. Der Aushub wird nicht mehr benötigt und kann zum Beispiel in Form einer Kugel frittiert werden.
Die Mini-Kartoffeln ebenfalls in gesalzenem Wasser garkochen, abgiessen und erkalten lassen.

Den Sellerie und die Kartoffel schälen, kleinschneiden und in gesalzenem Wasser weichkochen. Die Kartoffel verleiht dem Püree zusätzlich Stärke, da Sellerie nicht so stärkehaltig ist. Das Wasser abgiessen, Butter und etwas Gemüsebrühe hinzufügen und das Ganze zu einem Püree verarbeiten. Nach Belieben mit Salz und geriebener Muskatnuß würzen.
Ausreichend Öl in eine Kasserole füllen und erhitzen. Die Kartoffelringe darin frittieren, herausnehmen und abtropfen lassen.

Anrichten: Die Kartoffelringe zu ca. 3/4 mit Selleriepüree füllen. Eine kleine kalte Kartoffel in die Mitte des Pürees setzen. Eine nicht zu kleine Menge Meersalz darüberstreuen.

Experimentieren
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Frittierte Trüffelkartoffeln mit einer Füllung aus Süßkartoffeln
> Räucherlachs und Selleriepüree auf einer getrockneten Trüffelkartoffel
> Süßkartoffel- und Avocadopüree auf getrockneter Trüffelkartoffel

Erstellt von > Alexander, > Steffen. Zuletzt geändert am 17.01.2010
> Drucken

Zutaten
für 6 Stück:
ca. 2 größere > Trüffelkartoffeln
Öl zum Frittieren

für das Selleriepüree:
1/2 kleinen Sellerie
1 Kartoffel
ca. 1 EL Butter
etwas Gemüsebrühe
Salz, weißer Pfeffer
Muskat

weiterhin:
6 Mini-Kartoffeln (z.B. > La Ratte)
grobes Meersalz

Passende Rezepte
> Gemüsebrühe
> Kartoffeln gebraten, püriert, frittiert

Womit
Wo
Wer