Rezept reCook Rezept

Möhrensüppchen mit Sekt

In die heisse und pürierte, aber dickflüssige Suppe wird beim Anrichten ein Schuss kalter, trockener Winzersekt gegeben: Ein durchaus festlich zu nennender Kontrast.

Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die kleingewürfelten Schalotten in der Butter andünsten, die Möhren dazugeben und kurz weitergaren. Mit der Brühe auffüllen und ca. 20 Minuten weichgaren. Sind die Möhren weich, wird das Ganze püriert und im besten Fall noch durch ein feines Sieb gestrichen. So erhält das Süppchen eine feinere Konsistenz. Jetzt die Sahne hinzufügen und mit Zucker und Pfeffer abschmecken. Die Suppe sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.

Die Suppe in vorgewärmte Teller geben und in die Mitte einen Schuss kalten Winzersekt geben. Die Suppe schäumt.

Experimentieren
1. Statt Möhren können andere Gemüsearten verwendet werden. Dieses sollte allerdings wenig Säure besitzt, da sich diese nicht so gut mit dem Sekt vertragen würde.
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Möhrensuppe mit getrockneten Tomaten
> Möhrenrisotto
> Petersilienwurzelessenz
> Steckrüben-Topinambur-Suppe

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 13.02.2010
> Drucken

Zutaten
für ca. 4 Portionen:
400 g Möhren
2 Schalotten
40 g Butter
150 ml Geflügelbrühe
2 EL Sahne
Zucker, weißer Pfeffer
100 ml trockener Sekt

Womit
Wo
Wer