Rezept reCook Rezept

Feldsalat mit Dattel-Speck-Dressing

Einfach und im Handumdrehen ist dieser Salat serviert. Er eignet sich für die Bewirtung einer großen Gästezahl oder auch als Alternative zu Brot und Wurst für das Abendessen.

Feldsalat ist meistens nicht wirklich sauber, daher sollte man ihn waschen und trockenschleudern. Dann die Datteln halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.
Zwiebeln etwas andünsten, die Datteln hinzufügen und weiter garen lassen. Mit dem Aceto ablöschen, etwas Wasser, Honig und Zucker hinzufügen. Bei Bedarf weiter abschmecken.
Den Ziegenkäse bei 180 Grad Oberhitze kurz im Backofen gratinieren. Darauf achten, dass er nicht verbrennt.

Den Feldsalat auf Tellern anrichten und mit dem Dressing überträufeln. Den Ziegenkäse darauf anrichten und nochmals mit Honig überträufeln. Wer mag reicht noch Croustinis dazu.

Experimentieren
> Kommentar senden

Passende Weine
Ein Wein zu einem Salat sollte eine moderate Säure haben, um nicht mit dem Dressing zu kollidieren. Säure und Säure addieren sich auf unangenehme Art und Weise. Blanc de Noir aus der Spätburgunder-Traube bringt neben dieser Eigenschaft eine belebende Frucht mit in das Essen ein. Alternativen wären Gutedel, Müller-Thurgau oder Silvaner.

Ähnliche Rezepte
> Nordseekrabben auf mit Ziegenkäse überbackener Avocado
> Rucola mit gebratenem Halloumi und Süßkartoffeln
> Trockenobst-Speck-Spießchen
> Ziegenkäsebällchen mit Haselnuss paniert

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 03.03.2013
> Drucken

Zutaten
für ca. 4 Personen:
eine Handvoll Feldsalat je Person
Ziegenkäse
Honig

für das Dressing:
ca. 10-12 Datteln
1 Zwiebel oder Schalotte
> Aceto Balsamico Speciale
etwas Wasser
Honig
etwas Zucker

Einfach und schnell auch für größere Gruppen zubereitet: Feldsalat mit Dattel-Speck-Dressing.

Womit
Wo
Wer