Rezept reCook Rezept

Zwiebelmarmelade

Dieses Rezept krame ich immer dann hervor, wenn ein Abend in großer Runde Reste von Wein hervorbegracht hat, die verbraucht werden wollen. Die Marmelade passt heiß und kalt zu dunklem Fleisch oder Geflügel, Pasteten und Terrinen oder Cheddar und Weichkäse.

Die Zwiebeln in 1 mm breite Ringe schneiden und in einem Topf in dem Olivenöl dünsten, bis sie weich sind. Mit dem Meersalz, dem Pfeffer und dem Zucker bestreuen, und mit geschlossenem Topf ca. 10 Minuten weiter garen. Dabei immer wieder umrühren. Wein und Likör, Essig und Piment hinzufügen. Dann die Temperatur erhöhen und das Ganze ca. 30 Minuten unter Rühren weitergaren. Die Marmelade ist fertig, wenn die Flüssigkeit eingedickt ist.

Die Marmelade im warmen Zustand in Einmachgläser füllen und fest verschließen. Sie sollte vor Gebrauch 2-3 Tage im Kühlschrank verweilen.
Der Wein hat starken Einfluß auf das Geschmackserlebnis. Es lohnt, mit unterschiedlichen Weinstilen zu experimentieren.

Experimentieren
1. Statt roter Zwiebeln normale Zwiebeln verwenden.
2. Statt Sherry-Essig und Cassis andere Essig-Likör-Kombinationen, zum Beispiel Himbeeressig und Cointreau, verwenden.
3. Einen Teil des Rotweins durch Portwein ersetzen, dadurch wird die Marmelade süßer und gewinnt an Tiefe.
4. Statt Piment zu verwenden, ein Stück Sternanis, eine Stange Zimt, ein Lorbeerblatt und 3 Wacholderbeeren zu der Marmelade geben.

> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Jus von schwarzer Johannisbeere
> Walnuß Pickle

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 17.01.2010
> Drucken

Zutaten
für ca. 900 g:
675 g rote Zwiebeln
2 EL Olivenöl
150 g Zucker
225 ml Rotwein
4 EL Sherry-Essig
2 EL > Crème de Cassis
1/4 TL gemahlener Piment
Meersalz, Pfeffer

Passende Rezepte
> Ziegenkäsebällchen mit Haselnuss paniert

Womit
Wo
Wer