Rezept reCook Rezept

Lammkarree mit Rosmarin

Einfach zubereitetes Gericht, welches umso besser schmeckt, je länger man es mariniert und sofern man es nicht zu lange gart.

Körnigen Dijon-Senf, Rosmarin, Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Honig zu einer Marinade vermischen, in das Lammkarree einmassieren und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Lammkarree in der Pfanne kurz scharf anbraten und zusammen mit der Marinade, Rotwein, den halbierten Schalotten und 2 Rosmarinzweigen in einen Bräter geben und für ca. 25 bis 30 Minuten im Ofen garen lassen. In der Regel ist das Fleich nach 20 bis 25 Minuten rosa und noch leicht blutig, nach 30 Minuten rosa.
Das Lammkarree aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und in der Zwischenzeit den Sud auf der Herdplatte noch etwas einkochen lassen. Dann das Lammkarree schneiden und wieder in den Bräter geben und servieren.

Wahlweise kann man Pastinaken vierteln und mit dem Lammkarree in den Ofen geben und als Beilage servieren. Wer ganz auf Beilagen verzichten möchte kann das Lammkarree auch mit einem französischen Langbaguette und einem Glas Madiran geniessen.

Experimentieren
1. Zusätzlich Portwein mit in den Bräter geben, um die süße Note des Lamms noch zu unterstreichen.
2. Verschiedene Senfvariationen, zum Beispiel Dijon-Honig-Senf oder Estragon-Senf, können kombiniert werden.
3. Zusätzliche oder andere Kräuter, zum Beispiel Thymian oder Kräuter der Provence in der Marinade, können je nach Verfügbarkeit kombiniert werden.
> Kommentar senden

Passende Weine

Erstellt von . Zuletzt geändert am 17.01.2010
> Drucken

Zutaten
für 2 Personen:
800 g Lammkarree (am Stück)
6-7 TL körniger Dijon Senf (Moutarde Ancienne)
4 Zweige Rosmarin
6 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
4 Schalotten
1 EL Honig
250 ml Rotwein
Salz, Pfeffer

Womit
Wo
Wer