Rezept reCook Rezept

Brühe für chinesisches Fondue

Auf Fleischbasis zubereitet und mit Sojasauce und Sherry verfeinert, ist diese Brühe die Grundlage für den Fondueklassiker aus dem fernen Osten.

Das Suppenfleisch und die Knochen waschen, in 2 Liter kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Mit einem Schaumlöffel den Schaum abschöpfen.
Das Suppengrün putzen und grob zerkleinern. Die Ingwerwurzel schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen, vierteln und mit den restlichen Zutaten zum Fleisch geben, aufkochen lassen und bei kleiner Flamme ca. 3 Stunden köcheln lassen. Während des Kochvorgangs evtl. Wasser nachfüllen.

Zum chinesischen Fondue wird Lamm und Fisch (Garnelen, Tintenfisch, Fischbällchen etc.), Gemüse (Mangold, Chinakohl etc.) und Nudeln gereicht. Saucen (Sate, Soja etc.) ergänzen das Angebot. Fisch, Fleisch oder Gemüse werden in kleinen Körbchen in die Brühe gehalten, bis sie den gewünschten Gargrad erreicht haben. Zum Schluss wird die Brühe, die inzwischen noch aromtischer geworden ist, von den Gästen als Suppe verzehrt.

Im Sinne eines abwechslungsreichen Essen ist zu empfehlen, zusätzlich eine zweite, schärfere Brühe anzubieten. Sollten Vegetarier unter den Gästen sein, kann diese zweite Brühe fleischlos zubereitet werden.

Experimentieren
1. Soll die Brühe von Anfang an etwas kräftiger ausfallen, den Anteil an Sellerie erhöhen, oder noch zwei Petersilienwurzeln hinzufügen.
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Gemüsebrühe

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 04.04.2010
> Drucken

Zutaten
500 g Suppenfleisch
1 kg Suppenknochen
1 Bund Suppengrün (Möhre, Sellerie, Petersilie, Porree)
1 kleines Stück Ingwer
2 Zwiebeln
6 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
2 EL helle Sojasauce
4 EL trockener > Sherry
1 TL Salz

Passende Rezepte
> Kross frittierte Reisnudel-Taler

Womit
Wo
Wer