Rezept reCook Rezept

Tarte Tatin

Dieser Obstkuchen wird mit dem Belag nach unten im Ofen gebacken und später gestürzt. Er wird warm mit etwas Sahne oder Sourcreme serviert.

Die kalte, in kleine Stücke geschnittene Butter, das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, den Zucker und das Ei zu einem Teig verkneten. Hierbei die Butter erst mit einer Gabel verrühren, so dass sie sich mit den übrigen Zutaten verbindet. Erst dann den Teig schnell und zügig mit der Hand verkneten, damit er nicht zu warm wird. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Äpfel nicht schälen, sondern entkernen und direkt vierteln. Die Marmelade mit dem Rum vermengen und mit Zimt abschmecken. Butter mit dem Zucker in einer ausreichend großen Pfanne schmelzen und karamellisieren lassen. Kurz vom Herd nehmen, dann die Äpfel mit der Schale nach unten in die Pfanne legen und das Ganze noch einmal ca. 2 Minuten ziehen lassen. Dann die Marmeladenmischung auf die Äpfel streichen.

Den Teig ausrollen und über die Äpfel legen, so dass diese vollständig bedeckt sind und der Rand leicht umgeschlagen werden kann. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Tarte in der Pfanne ca. 20 - 25 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. Dies gelingt gut, indem der Teller mit der Oberseite auf den Kuchenboden gelegt und dann die Pfanne gewendet wird.
Die noch warme Tarte mit der steifgeschlagenen Sahne, die mit Zucker, Zimt und Zitrone gewürzt wird, servieren.

Experimentieren
1. Die Haselnüsse durch Mehl oder eine andere Nussart ersetzen. Die Haselnüsse bringen einen weiteren Geschmack an die Tarte, machen den Teig aber auch bröseliger und er ist somit schwerer zu verarbeiten.
2. Die Zucker-Buttermenge für den Belag etwas reduzieren und dafür mit einem Nusssirup anreichern.
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Apfelauflauf mit Mandeln und Rosinen
> Birnentarte
> Deftiger Rotwein-Apfelstrudel

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 17.01.2010
> Drucken

Zutaten
für den Teig:
75 g Mehl
75 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Puderzucker
100 g Butter
1 Ei

für den Belag:
4 nicht zu große Apfel
125 g Zucker
125 g Butter
2 EL Aprikosenmarmelade
2 EL Rum
Zimt

für die Zimtsahne:
1 Becher Sahne
Zitronensaft
Zimt, Zucker

Womit
Wo
Wer