Rezept reCook Rezept

Rindergulasch mit Guiness

Der herbe Geschmack des irischen Bieres, Gemüse und Dörrobst ergänzen sich hervorragend. Das Gulasch kann bis zu drei Tage im Voraus vorbereitet und im Kühlschrank gelagert werden. Sein Geschmack wird dadurch voller.

Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden, den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Das Rindergulasch grob vom Fett befreien, in einem Bräter scharf von allen Seiten ca. 4-5 Minuten anbraten und aus dem Bräter nehmen. Die Zwiebeln in dem Öl anschwitzen bis sie goldgelb sind, dann das Mehl darüberstäuben, umrühren und kurz ziehen lassen. Das Bier und den Rinderfond hinzufügen, kurz aufkochen lassen und warten bis die Flüssigkeit etwas eindickt. Das Fleisch wieder in die Flüssigkeit geben und mit Deckel 1,5 Stunden in den Ofen stellen.

Möhren schälen und in 3-4 cm große Stücke schneiden. Bohnen putzen und ebenfalls kleinschneiden. Die Möhren nach 45 Minuten zu dem Fleisch geben.
Weitere 15 Minuten warten und die Bohnen und das Dörrobst, zum Beispiel getrocknete Pflaumen und Aprikosen oder eingelegtes Dörrobst, zum Fleisch geben.
Nach dem Ende der Garzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen und das Gericht salzen, pfeffern und evtl. mit Chili und etwas Wein abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Petersilie kleinschneiden und zum Gulasch geben.

Experimentieren
1. Das Gulasch kann auch mit Lamm zubereitet werden. Den Fond dann durch Lammfond ersetzen.
2. Statt Dörrobst zu verwenden könnte weiteres, süßliches Gemüse verwendet werden (z.B. Süßkartoffeln und/oder Kürbis).
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Geschmortes Eisbein
> Kalbsbäckchen
> Rinderfilet an Schokoladen-Meerettich Sauce
> Rinderfilet mit Udonnudeln
> Würziger Lammtopf

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 12.02.2013
> Drucken

Zutaten
für 2-3 Personen:
400 g Rindergulasch
2 Möhren
2 Pastinaken
2 Zwiebeln
330 ml Guiness
250 ml Rinderfond
1/3 eines kleinen Selleries
2 Lorbeerblätter
2 EL Mehl
Dörrobst
Petersilie
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Passende Rezepte
> Eingelegte Dörrfrüchte

Herrlich deftig: Rindergulasch mit Guiness

Womit
Wo
Wer