Rezept reCook Rezept

Rübengemüse mit roten Zwiebeln und Rhabarber

Diese Beilage besticht durch ihren Kontrast: Süße Rüben und karamellisierte Zwiebeln treffen auf sauren Rhabarber. Sternanis und Koriander sorgen für den letzten Schliff.

Die Rübe putzen und in ca. 5-7 mm große Würfel schneiden. In kochendem Wasser wenige Minuten garen, die Würfel sollen noch Biss haben. Rüben abgiessen und kalt abschrecken, damit sie nicht nachgaren.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in Streifen schneiden, den Rhabarber putzen und diagonal ebenfalls in ca. 5 mm breite Streifen schneiden. In einem kleinen Topf das Walnussöl mit dem Zucker erhitzen, bis sich der Zucker zu Karamell aufgelöst hat. Zwiebel hinzufügen, kurz danach den Sternais und den Koriander untermengen.
Nach ca. 5 Minuten den Rhabarber zum Gargut geben und für kurze Zeit mitbraten. Er sollte ebenfalls noch Biss haben und nicht zerfallen, was ja Rhabarber bekanntermaßen gerne und schnell macht.
Kurz vor Ende der Garzeit die Rüben hinzufügen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Gemüse kann vielfältig kombiniert werden. Es schmeckt zu dunklem Fleisch, Geflügel oder auch zu kräftigen Fischen.

Experimentieren
> Kommentar senden

Ähnliche Rezepte
> Kohlrüben mit kandierten Zitronenzesten
> Lauchgemüse mit Birnen und Oliven
> Mangold-Möhren-Gemüse
> Teigtaschen mit Steckrüben-Dattel-Füllung
> Wurzelgemüse mit Ingwerglasur

Erstellt von > Steffen. Zuletzt geändert am 02.11.2011
> Drucken

Zutaten
für 4 Personen:
1/2 Rübe
1 Stange Rhabarber
1 rote Zwiebel
2 EL Zucker
1 Sternanis
2 Korianderkörner, gemahlen
2 EL Walnussöl
Salz, Pfeffer

Passende Rezepte
> Rinderfilet mit Pfeffervinaigrette

Womit
Wo
Wer